Naturbad Bassum

Bauherr:
Stadt Bassum
Ort:
Bassum
Ausführungszeit:
2020 bis 2024
Leistungsphasen:
1-8
Inbetriebnahme:
2024
Baukosten:
625.000 Euro netto
Planungshonorar:
107.000 Euro netto

Nach vier Jahren intensiver Sanierungsarbeiten ist es endlich soweit: Das Naturbad Bassum öffnet im Mai 2024 wieder seine Tore für Besucher.

Historie und Planungsdetails

Bereits im Jahr 2006 plante unser Planungsbüro Polyplan den ersten Umbau des Freibads Bassum zum Naturbad. Seit Juni 2020 wurden wir erneut beauftragt die umfangreiche Sanierung des Bades zu planen. Das Sanierungsprojekt wurde in zwei Teilaufträgen durchgeführt, um die Modernisierungsmaßnahmen optimal umzusetzen.

Umfang der Sanierungsarbeiten

Die Sanierungsmaßnahmen umfassten folgende Bereiche:

  • Folienauskleidung der Becken: Eine neue Folienauskleidung sorgt für eine verbesserte Abdichtung und Langlebigkeit der Becken.
  • Sanierung des Steges und des Schallwasserbehälters: Diese wichtigen Strukturelemente wurden umfassend erneuert.
  • Installation einer Beckenwassererwärmung mit Fernwärme: Moderne Technik ermöglicht eine effiziente und umweltfreundliche Erwärmung des Beckenwassers.
  • Sanierung des Nassfilters: Verbesserte Wasserqualität durch die Erneuerung des Nassfilters.
  • Erweiterung des Kinderspielbereiches: Ein vergrößerter und moderner Spielbereich für die kleinen Gäste.
  • Erweiterung der Barrierefreiheit: Maßnahmen zur Verbesserung der Zugänglichkeit für alle Besucher.